DIARY-LIVE aus dem BLOCK:BAU [14]

Es ist schon ziemlich spät. Vielleicht wirkt es gerade auch so, weil der Himmel ganz schwarz ist.
Mein kleiner Hund liegt bei der Tür und möchte gassi. Ich trage meinen Pyjama und es ist gerade so richtig gemütlich hier. Die Heizung ist an. Ich esse Lebkuchen und trinke Tee dazu.
Das Buch, welches ich gerade lese, ist ebenfalls richtig spannend und die Vorstellung diese Wärme und Geborgenheit zu verlassen, macht mich so ziemlich gar nicht an.

Ok, was ist die schmerzloseste, schnellste und zugegeben auch faulste Methode, mit dem Berti hinaus zu gehen? Ich gehe im Kopf meine Mantelgarderobe durch und denke mir dabei, dass all diese Kleidungsstücke meine Pyjamahose nicht überdecken würden.
Dann kommt der königliche Gedanke! Bademantel! Ist es peinlich mit einem hinaus zu gehen? Vor der Tür gesehen zu werden? Kann man sagen, es ist sogar irgendwie unsittlich?
Dann denke ich an die Abendspaziergänge, die ich bei anderen Wiener Hundebesitzern beobachtet habe. Mantel, Jeans, Jacke, Wollhosen, Wollröcke bei älteren Damen, warte: da ist es! Ein Bademantelträger. Ein älterer Herr, ca. 60 mit einem Spitz an der Leine. Klingt gut.
Da kann ich ja mit meinem Rattler einen gleichwertigen Dresscode anlegen. Ich ziehe meinen pfirsichfarbenen kuscheligen Bademantel an und fahre mit dem Aufzug hinunter. Dann verlasse ich schon den Hof und bei der nächsten Grünfläche um die Ecke überzeuge ich mit ‚ach und krach’ meinen Hund sein Geschäft möglichst schnell zu erledigen. Bei diesen Temperaturen fällt es ihm schliesslich nicht schwer, denn wärmeliebend sind wir beide. Dann noch schnell ein Sackerl für sein Gackerl und die Pflicht ist erledigt.

by Monika Kanokova

Dieser Beitrag wurde unter DIARY, Monika Kanokova veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>